ehem. OMSI - Forum

Dieses Forum wurde geschlossen. Das neue Forum befindet sich auf www.omnibussimulator.de/forum !
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Variobahn auch in Bochum ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Staakener



Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 24.01.11
Alter : 31
Ort : Staaken

BeitragThema: Re: Variobahn auch in Bochum ...   So 23 Okt - 14:25

Morphi schrieb:
Aber mal als Gegendarstellung: Was bringt einem eine Stadt, dessen Straßen sich mit Straßenbahnschien kreuzen und damit ein potentielles Gefahrenrisiko darstellen. Schlimm sind auch die Haltestellen, wo die Bahn dann mitten auf der Straße halten muss und Fußgänger erstmal über die Straße latschen müssen. Es gibt genug Autofahrer die das gerne mal übersehen.

Gefahrenrisiko? Sollen wir alle Autos verbieten? Durch PKWs kommen mehr Menschen ums Leben als durch Straßenbahnen! Für Haltestellen in Straßenmitte lassen sich entweder
ampelgesicherte Zeitinseln schaffen oder man verschwenkt die Gleise an den Straßenrand.

Morphi schrieb:
Dann gibts noch die Lärmfrage, Straßenbahnen verursachen einen ganz schönen Lärm, besonders niederflurige.

"Flüstergleise" helfen da. Radnabenmotore und andere Einzelheiten der ersten Niederflurgenerationen wirk(t)en da sehr negativ. Übrigens wird nach Unfällen in Berlin gerne behauptet,
dass die Bahnen zu leise sind und im allgemeinen Verkehrslärm nicht gehört werden. Was denn nun?

Morphi schrieb:
Hier in Düsseldorf geht man deswegen auch den Weg, dass man eine stark frequentierte Linie nun unterirdisch verlegt. Man will die Bahnhöfe dafür sogar richtig attraktiv machen, man hat Künstler dafür beauftragt und wenn die mal fertig sind, dürften das wohl die "coolsten" U-Bahnhöfe überhaupt sein. Bin da wirklich gespannt drauf. Von daher find ich das garnicht mal schlecht.

Tja, und auf eurer Wehrhahnlinie wird dann in einem Fall aus zwei Stationen eine gemacht. Sehr klug. Natürlich muss man die Bahnhöfe attraktiv machen - der Mensch ist kein Maulwurf
und hält sich im Allgemeinen nur sehr ungerne unter der Erde auf. Subjektive Sicherheit wäre da das Stichwort.

Morphi schrieb:
Zum Signalsystem: hier in Ddorf eigentlich kein Thema, da die Bahnen unterirdisch via LZB alle automatisch fahren, weshalb Rot/Grün-Block-Signalisierung nicht benötigt wird.

Wenn die LZB mal ausfällt, dann sind Schleichfahrten angesagt - wer es mag...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morphi



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 12.06.09
Alter : 28
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Variobahn auch in Bochum ...   So 23 Okt - 18:40

Staakener schrieb:

Gefahrenrisiko? Sollen wir alle Autos verbieten? Durch PKWs kommen mehr Menschen ums Leben als durch Straßenbahnen! Für Haltestellen in Straßenmitte lassen sich entweder
ampelgesicherte Zeitinseln schaffen oder man verschwenkt die Gleise an den Straßenrand.
Sicherlich gibt's da einige Alternativen, wenn die denn auch mal angewandt werden. Aber ich denke dennoch, dass ein gut durchdachtes unterirdisches Netz besser für eine Großstadt ist, als die Straßen mit Straßenbahnen vollzustopfen. Denn die werden durch Autos und je nach Straßen an ihrer Geschwindigkeit gehindert. Dann natürlich die zich Ampeln, wo sie halten müssen. Aber leider ist das durch die zu hohen Kosten schlichtweg nicht realisierbar.

Staakener schrieb:

"Flüstergleise" helfen da. Radnabenmotore und andere Einzelheiten der ersten Niederflurgenerationen wirk(t)en da sehr negativ. Übrigens wird nach Unfällen in Berlin gerne behauptet,
dass die Bahnen zu leise sind und im allgemeinen Verkehrslärm nicht gehört werden. Was denn nun?

Bei uns sind die Niederflurbahnen teilweise extrem laut, wird auch schon von einigen Anwohnern bemängelt - gibt schon diverse Beschwerden in verschiedenen Stadtteilen. Die Hochflurstadtbahnen sind dagegen recht leise, liegt aber auch an ihrer guten Federung.

Staakener schrieb:

Tja, und auf eurer Wehrhahnlinie wird dann in einem Fall aus zwei Stationen eine gemacht. Sehr klug. Natürlich muss man die Bahnhöfe attraktiv machen - der Mensch ist kein Maulwurf
und hält sich im Allgemeinen nur sehr ungerne unter der Erde auf. Subjektive Sicherheit wäre da das Stichwort.

Naja aus 2 Stationen wird deshalb eine gemacht, weil sie nicht sehr weit voneinander entfernt sind, da würde sich ein zusätzlicher U-Bahnhof nicht lohnen. Stattdessen wird der neue Bahnhof zentral von den beiden alten gelegt, wodurch die Abstände zu den anderen Bahnhöfen sich angleichen.

Staakener schrieb:
Wenn die LZB mal ausfällt, dann sind Schleichfahrten angesagt - wer es mag...

Dafür gibts Fallbacksignale - sind ähnlich wie diese Busampeln mit Symbolen. Man muss ja letztendlich Redundanz haben. Schleichfahrten gibts damit nicht, zumindest hab ich es noch nicht erlebt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Staakener



Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 24.01.11
Alter : 31
Ort : Staaken

BeitragThema: Re: Variobahn auch in Bochum ...   So 23 Okt - 19:07

Morphi schrieb:
Sicherlich gibt's da einige Alternativen, wenn die denn auch mal angewandt werden. Aber ich denke dennoch, dass ein gut durchdachtes unterirdisches Netz besser für eine Großstadt ist, als die Straßen mit Straßenbahnen vollzustopfen. Denn die werden durch Autos und je nach Straßen an ihrer Geschwindigkeit gehindert. Dann natürlich die zich Ampeln, wo sie halten müssen. Aber leider ist das durch die zu hohen Kosten schlichtweg nicht realisierbar.

Gute Vorrangschaltungen lassen die Straßenbahn ohne Halt durchfahren und ermöglichen damit sehr schnelle Fahrzeiten. Ein gutes Beispiel dafür ist die Stadt Freiburg/ Breisgau.
Schau dir mal die Netzdichte in den Innenstädten von Dresden, Leipzig, Bremen oder Basel an und vergleiche die z.B. mit den Städten im Ruhrgebiet. Mit einer intelligenten Verkehrslenkung
und einem spitzenmäßigen SPNV-Netz lassen viele ihr Auto stehen. In Ludwgishafen wurde übrigens schon ein kompletter U-Bahntunnel wieder stillgelegt! Das Geld für den Bau und den
Unterhalt (der immer noch betrieben werden muss) hätte man auch gleich verbrennen können...

Morphi schrieb:
Bei uns sind die Niederflurbahnen teilweise extrem laut, wird auch schon von einigen Anwohnern bemängelt - gibt schon diverse Beschwerden in verschiedenen Stadtteilen. Die Hochflurstadtbahnen sind dagegen recht leise, liegt aber auch an ihrer guten Federung.

Anständige Niederflurbahnen sind leise und komfortabel. Hochbahnsteige für Hochflurfahzeuge sind nur selten stadtbildverträglich und stoßen vielfach auf Ablehnung. Klapptrittstufen
sind teuer im Unterhalt und erschweren/ verwehren Behinderten die Mitfahrt.

Morphi schrieb:
Naja aus 2 Stationen wird deshalb eine gemacht, weil sie nicht sehr weit voneinander entfernt sind, da würde sich ein zusätzlicher U-Bahnhof nicht lohnen. Stattdessen wird der neue Bahnhof zentral von den beiden alten gelegt, wodurch die Abstände zu den anderen Bahnhöfen sich angleichen.

Die Fahrgäste dürfen trotzdem vielfach weitere Wege zurücklegen und damit ist jeder Zeitvorteil im Tunnel wieder weg bzw. es verlängert sich die Gesamtreisezeit sogar!

Morphi schrieb:
Dafür gibts Fallbacksignale - sind ähnlich wie diese Busampeln mit Symbolen. Man muss ja letztendlich Redundanz haben. Schleichfahrten gibts damit nicht, zumindest hab ich es noch nicht erlebt.

"Fahren auf Sicht" ist trotzdem besser und günstiger. Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damian Schwichtenberg



Anzahl der Beiträge : 479
Anmeldedatum : 30.09.11
Alter : 17
Ort : Hagen (Stadtteil Haspe)

BeitragThema: Re: Variobahn auch in Bochum ...   Mo 24 Okt - 8:10

Ich will euch ja nicht dazwischen reden , aber können wir beim Thema " Variobahn " bleiben ?!

Wäre besser Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://omsi-forum.forumieren.com/
Weser-Ems-Bus



Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 06.10.11
Ort : Norden

BeitragThema: Re: Variobahn auch in Bochum ...   Mo 24 Okt - 9:15

Aber echt das Steuerpult ist nicht aus bochum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damian Schwichtenberg



Anzahl der Beiträge : 479
Anmeldedatum : 30.09.11
Alter : 17
Ort : Hagen (Stadtteil Haspe)

BeitragThema: Re: Variobahn auch in Bochum ...   Mo 24 Okt - 9:47

Weser-Ems-Bus schrieb:
Aber echt das Steuerpult ist nicht aus bochum

OK jeder hat seine eigene Meinung Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://omsi-forum.forumieren.com/
Staakener



Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 24.01.11
Alter : 31
Ort : Staaken

BeitragThema: Re: Variobahn auch in Bochum ...   Mo 24 Okt - 10:39

Damian Schwichtenberg schrieb:
Ich will euch ja nicht dazwischen reden , aber können wir beim Thema " Variobahn " bleiben ?!

Wäre besser Wink

Sonst hättest du ja keinen Grund gefunden, einen weiteren Sinnlos-Beitrag zu schreiben! Um 12Uhr schon 28 Beiträge kann man nur noch als Spam bezeichnen!

Zur Variobahn:
- schlechte und technisch schon überholte Radnabenmotore
- asymmetrische Türanordnung
- schmale Gänge
Das beste an den Bahnen ist noch, dass sie Arbeitsplätze in Berlin erhalten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sauter



Anzahl der Beiträge : 1903
Anmeldedatum : 10.01.11

BeitragThema: Re: Variobahn auch in Bochum ...   Mo 24 Okt - 11:48

Damian Schwichtenberg schrieb:
Ich will euch ja nicht dazwischen reden , aber können wir beim Thema " Variobahn " bleiben ?!
Wäre besser Wink

Was wäre daran denn besser? Erkläre Dich bitte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Obi-Wan



Anzahl der Beiträge : 731
Anmeldedatum : 20.06.09
Alter : 31
Ort : Gelsenkirchen

BeitragThema: Re: Variobahn auch in Bochum ...   Mo 24 Okt - 11:49

Staakener schrieb:

- schmale Gänge

Geht eigentlich... Die sind nicht wirklich viel schmaler als die in unseren M Wagen oder den NF6D...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Staakener



Anzahl der Beiträge : 2172
Anmeldedatum : 24.01.11
Alter : 31
Ort : Staaken

BeitragThema: Re: Variobahn auch in Bochum ...   Mo 24 Okt - 11:55

Obi-Wan schrieb:
Geht eigentlich... Die sind nicht wirklich viel schmaler als die in unseren M Wagen oder den NF6D...

Wobei die Variobahn wenigstens in den U-Bahnhöfen besser aussieht, als vorher die M-Wagen! Eine 20m-Straßenbahn in einem 100m langen U-Bahnhof sieht nunmal lächerlich aus
und führt den Tunnel-Wahnsinn schön vor Augen (Linie 301)...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Variobahn auch in Bochum ...   Heute um 10:15

Nach oben Nach unten
 
Variobahn auch in Bochum ...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Auch ein Hitzkopf gibt seine Fehler zu !!!!!!!!
» Sonntag, 04.03.2012
» Kleiner New Leaf-Adventskalender
» Hey bin auch mal hier :)
» Gibt es für 'n 3DS auch so ein Bilschirm-aufahme-Dingda?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
ehem. OMSI - Forum :: Sonstiges (deutsch) :: Pausenraum-
Gehe zu: